29.01.2019 in Ortsverein

SPD-Mitgliederehrung im Tannenbusch – Erinnerung an erste Schritte vor 50 Jahren

 

Vor 50 Jahren gingen gleich zwei Schwergewichte der Bonner Sozialdemokratie ihre ersten Schritte: Während dem kürzlich aus dem Deutschen Bundestag ins Amt des Bundesdatenschutzbeauftragten gewechselten Ulrich Kelber laut dem Tagebuch seiner Mutter im Alter von 8 Monaten im Rheinland seine ersten Schritte glückten, machte der langjährige Kassierer der Bonner SPD Bodo Buhse mit seinem Parteibeitritt in Norddeutschland seine ersten Schritt in der SPD. Für seine folgenden 50 Jahre als Sozialdemokrat wurde Buhse von seinem SPD-Ortsverein Tannenbusch/Dransdorf/Buschdorf in Anwesenheit von Ulrich Kelber und dem Vorsitzenden der Bonner SPD Gabriel Kunze bei einem Mitglieder-Brunch im Lotte-Lemke-Haus der AWO geehrt: Nachdem er als Marinesoldat an der Küste in die SPD eingetreten war und dort seinen langjährigen politischen Weggefährten Egon Bahr kennengelernt hatte, kam Buhse mit diesem nach Bonn. Hier vertrat er viele Jahre als direkt gewählter Stadtverordneter den Wahlkreis `Alt-Tannenbusch ́ im Bonner Rat und wird bis heute von den Bürgerinnen und Bürgern im Tannenbusch als verlässlicher Ansprechpartner sehr geschätzt.

Der SPD-Ortsverein Tannenbusch/Dransdorf/Buschdorf ehrte ebenso Bodo Buhses EhefrauKarin Buhse und den Buschdorfer Dr. Heiner Lichtenberg für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Darüber hinaus wurden Thomas Möbius, die ehemalige Mitarbeiterin SPD- Parteivorstands, Gabriele Gangi, die 1999 die SPD-Baracke in der Ollenhauerstraße mitzuschloss, und die langjährige Personalratsvorsitzende der LVR-Klinik Trudi Hihn für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Sozialdemokratie geehrt. Die ehemals sehr aktive Gewerkschaftlerin Hihn kommentierte dabei verschmitzt: „Gefühlt bin ich schon viel länger in der SPD“.

 

29.01.2019 in Ortsverein

SPD unterstützt Bau einer zweiten Sporthalle für das Sportgymnasium Tannenbusch

 

SPD unterstützt Bau einer zweiten Sporthalle für das Sportgymnasium Tannenbusch

Das Schulzentrum Tannenbusch soll um eine Sporthalle samt Kraft- und Fitnessraum ergänzt werden. Dies schlägt die Verwaltung dem Rat zum Beschluss in seiner Sitzung am 7. Februar vor. Die SPD-Fraktion setzt sich für den Ausbau des Gymnasiums Tannenbusch, dass auch Sportschule des Landes Nordrhein-Westfalen ist, ein.

„Mit der neuen Sporthalle ist der Sportzweig am Gymnasium nicht mehr gefährdet“, freut sich Gabi Mayer, stellvertretende Vorsitzende und sportpolitische Sprecherin der Fraktion. „Daher ist es auch richtig, zunächst die Halle zu bauen und erst danach an den Neubau des Schulzentrums zu gehen. Gut ist aus unserer Sicht zudem, dass die Planungen für die Sporthalle in Absprache mit dem Gymnasium durchgeführt wurden. So ist sichergestellt, dass die Wünsche und Notwendigkeiten der späteren Nutzerinnen und Nutzer, sprich der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums, berücksichtigt werden können. Als Ergebnis dieser Gespräche wird einen Kraft- und Fitnessraum geben, dessen Ausstattung von den Schülerinnen und Schülern zusammengestellt wurde.“

Gieslint Grenz, schulpolitische Sprecherin der Fraktion, führt weiter aus: „Die neue Sporthalle wird die Belegungssituation der bereits vorhandenen Halle deutlich entspannen. Somit werden sowohl der Sportunterricht des Gymnasiums als auch die Trainingsmöglichkeiten des Sportzweiges verbessert.“ Wichtig sei auch, dass die Verwaltung zur Finanzierung auf das Landesförderprogramm „Gute Schule 2020“ zurückgreifen wolle. „Der Rückgriff auf das Programm, das von der vormaligen SPD-geführten Landesregierung eingeführt wurde, führt dazu, dass der städtische Eigenanteil an den Baukosten erheblich sinkt.“

 

25.01.2019 in Ortsverein

Neue bezahlbahre Wohnungen und vieles Mehr!

 

Neue bezahlbahre Wohnungen und vieles Mehr!

Bis zum 18.02. kann man sich öffentlich über die Bebauung des alten Möbel Boss Geländes in Tannenbusch Mitte informieren und noch beteiligen.

- neue bezahlbare Wohnungen (mind. 30% SPD-Initative) 
- Haltestelle Tannenbusch-Mitte neu gestalten
- Anlaufstelle Polizei und der Sparkassenfiliale eingeplant

Dies sind nur einige wichtige Punkte der Planungen. Falls Fragen oder Ideen zu den Planungen sind, einfach uns ansprechen! 

Hier der Link zur Seite der Stadt Bonn dazu:

http://www2.bonn.de/buergerbeteiligung/detailblatt.asp?zaehler=557&fbclid=IwAR1cZYdQ3_0PBmcpZ9OYgDNewmDmGx-XU4Q5CWWo2YacBzNAqQZYsuFQwjI

 

14.01.2019 in Ortsverein

Wo drückt der Schuh?

 

Alle sind herzlich eingeladen mit uns über die Probleme in Tannenbusch, Dransdorf und Buschdorf zu sprechen. 

 

Ratsfraktion

 

Mitglied werden